socialmediabuttons

Mittwoch, 11. Juli 2012

Ladies, let me introduce you to...(2)

Ladies, let me introduce you to...



M ä d e !   b y   K a s i a



Seit wann bloggst du und worum geht's in deinem Blog?

Seit Mai 2011. Ich zeige und teile meine kreative Anfälle. 
In meinen Entwürfen versuche ich, Farbe und Funktionalität zu verbinden. 
Ein Haarspangenhalter bringt Farbe ins Zimmer, es bringt dem Kind aber zusätzlich bei, seine Spangen auf den richtigen Platz zu bringen (Ordnung).


Erzählst du uns ein bisschen was über dich?

Ich bin 1977 in Polen geboren, in New York City aufgewachsen und 2004 nach Deutschland umgezogen. Ich habe bei einer deutsch-schweizerischen Firma in NYC als Innenarchitektin und Produktmanagerin gearbeitet und so meinen deutschen Mann kennen gelernt. In meinem Studium habe ich als Schwerpunkt Farbenpsychologie und Ergonomie studiert. 

Ich war schon immer sehr kreativ und habe viele Dinge ausprobiert. Schmuck und das Nähen haben sich als Leidenschaft herausgestellt. Ich trage selber oft Schwarz ( muss ein NY Ding sein) und trage selten Schmuck, aber ich liebe Farben und Texturen. 

Ich bin ein fröhlicher, optimistischer Mensch, der sehr gerne teilt und Freude bereitet. Ich bin Geduld im Person. Meine Kreativität bedeutet mir sehr viel. Andere gehen ins Kino, zur Kosmetik oder Massage - ich würde am liebsten ständig basteln, nähen etc. Für mich ist das Basteln die größte Entspannung und wenn ich mal eine Woche nicht kann werde ich ungenießbar :-)

 

Was war dein bisher aufwendigstes Projekt?

Tina. ha ha. 
Beruflich- ein Projekt für Coca Cola in NYC
Im Bereich Kreativität das Zelt für Tina

Bist du auch schon mal gescheitert oder hast du eine lustige Anekdote für uns?

Lach - klar! Ständig! 
Ich gebe nie auf. Es ist ein Segen und Fluch zugleich.
Wenn etwas nicht klappt, dann möchte ich es recht machen und richtig hinkriegen. 

Ich bin eine Perfektionistin! Ich habe ständig Ideen die ein riesen Flop sind. Manchmal weil sie nicht richtig durchdacht sind, und oft weil ich es von den Fähigkeiten her nicht hinkriege. Sie funktionieren im Kopf und auf dem Papier, aber in der Realität fehlen mir oft die Fähigkeiten, da ich nähen nie gelernt habe. Ich habe zb. erst jetzt den ersten Reißverschluss meines Lebens eingenäht - für den Artikel in der "Patchwork spezial", die Ende dieses Monats erscheint!

 

Was hast du als nächstes geplant?

Oje, mein Kopf ist voll und die Skizzenbücher auch.
Ich suche schon seit Wochen auf Ebay, Dawanda und Etsy ob ich mir etwas Zeit kaufen kann :-) 

Es kommen noch ein paar Stickdateien, vielleicht ein oder zwei E-books. Ich möchte sehr gerne ein oder mehrere Bücher schreiben.

 

Wie sieht dein perfekter Tag aus?

Wenn der Haushalt gemacht ist und ich ein oder mehrere Projekte fertig bekommen habe, ist ein perfekter Tag in Bastel-Kasias Welt. 

In Mama-Kasias Welt ist es perfekt wenn wir etwas zusammen machen, selbst wenn es nur ein Picknick auf dem Balkon ist.


Und zum Schluss: Wie lautet dein DIY-Motto?

Lass Deine Ängste los und probiere aus, geh über deine mentale Grenzen hinaus 
und du wirst die unglaubliche Dinge entdecken die in dir stecken.

 


Ich hoffe, ihr seid ein bisschen neugierig geworden und stattet Kasia einen Besuch ab. Es lohnt sich, versprochen! Und hier gibts auch noch die tolle Facebook-Seite von Stickbär, wo Kasias Entwürfe digitalisiert und zu Stickdateien verarbeitet werden :)


Alles Liebe,